Home | Impressum

Magische Kräuter - Neuerscheinung

Wie Sie mit 52 Kräutern sich selbst und andere verzaubern
Immer mehr Menschen entdecken die heilende Kraft der Natur. Welche ungeahnten Kräfte in den Pflanzen direkt vor unserer Haustür schlummern, beschreibt die irische Kräuterexpertin Silja in ihrem neuen Buch „Magische Kräuter“.

Für 52 herausragende Vertreter führt sie die Wirkweise auf. Liebevoll illustriert von Michael A. Hill, wirkt das Buch wie die Fibel einer uralten Hexentradition.
Zum Buch bei Amazon.de

Kochen mit Kräutern und Heilkräutern

Auch wenn das Pflanzenreich eine schier unüberschaubare Zahl an Heilkräutern und Wirkstoffen bietet, so können Sie doch bereits mit wenigen Kräutern Ihr Wohlbefinden beträchtlich steigern! Die Anwendung ist unkompliziert, schnell und bei den üblichen Küchenkräutern völlig unbedenklich.*

Besonders viel Spaß macht das Kochen mit frischen Kräutern. Gerade in der warmen Jahreszeit, wenn draußen alles wächst und gedeiht, lassen sich so auf einfache Weise jederzeit Zugriff auf frische Zutaten.

Ob Basilikum auf der Fensterbank, Oregano auf der Terrasse oder Salbei und Thymian im Garten: diese Kräuter sind pflegeleicht und können ganz nach Bedarf jederzeit geerntet werden. Oder setzen Sie einzelne Kräuter einfach mit Öl an! So können Sie jederzeit auf das unverwechselbare Kräuteraroma beim Kochen zurück greifen.

Sie können einzelne Kräuterzweige im Ganzen verwenden (beispielsweise den aromatischen Rosmarin), kleine Blättchen abzupfen (wie beim ebenso duftenden Thymian) oder ein Kräuterbüschel wie gewohnt klein hacken (wie bei der Petersilie).

Frische Kräuter verleihen vielen mediterranen oder exotischen Gerichten erst ihren besonderen Charme und unterstützen dabei auch noch als Heilkraut Ihre Gesundheit! Beifuß oder Kümmel beispielsweise lassen fette Speisen besser vertragen.

Viele Kräuter liefern zudem wichtige Vitamine und andere Vitalstoffe. Ein Salat aus jungen Löwenzahnblättern und Gänseblümchen beispielsweise liefert viele Mineralstoffe, wirkt positiv auf bestimmte Organe und entwässert sogar.

Kräuter und Heilkräuter ideal für den Tee

Kräuter lassen sich auch sehr leicht als Tee verwenden. Besonders beliebt ist seit einigen Jahren Pfefferminz- oder Melissentee aus frischen Zweigen. Für ganz frische Zweige lassen sich beide Pflanzen leicht in Töpfen ziehen.

Im Garten breiten sich diese beiden erfrischenden Heilkräuter sogar richtig aus. Die meisten Kräuter entfalten ihr Teearoma übrigens besonders in getrocknetem Zustand. Hierfür einfach das gewünschte Kraut waschen und dann kopfüber zum Trocknen aufhängen.

Zum Aufbewahren in eine lichtgeschützte Dose füllen. Doch natürlich erhalten Sie die meisten Teekräuter auch in der Apotheke oder im Reformhaus bzw. über das Internet.

Für die Teezubereitung sollte man die Blätter ein wenig zerkleinern und dann mit kochendem Wasser übergießen und rund zehn Minuten zugedeckt ziehen lassen. So geht kein Aroma verloren und die Kräuter können ihre Wirkkraft voll entfalten. Je nach Geschmack lässt sich so beispielsweise Tee aus Salbei, Thymian, Frauenmantel, Rosmarin, Lavendel, Holunderblüten und unzähligen weiteren Kräutern aufgießen.

* Es sei denn, Sie sind beispielsweise gegen Korbblütler allergisch. Dann vertragen Sie noch nicht einmal den milden Kamillentee. Wenn Sie einen solchen Verdacht hegen, lassen Sie sich bitte bei einem Arzt auf Allergien testen.

Noch mehr gesunde Ernährung:

- Reis Rezepte und Reisgerichte
- Echtes Kürbiskernöl wird aus speziellen samenschalenlosen Ölkürbissen hergestellt
- Vitamingehalt von Kiwi und Ananas
- Der Apfel und sein Nährwert
- 5 Elemente Ernährungsberatung

Benutzerdefinierte Suche

Suchfunktion

Social Media



Werbung