Home | Impressum

Die Grapefruit

GrapefruitDie Grapefruit enthält viel Vitamin C, Kalium, Mineralien, Ballaststoffe, Pektin, Spurenelemente und Enzyme.

Grapefruit - mit den weißen Innenhäutchen und der weißen Innenhaut der Schale gegessen - ist gut für Herz und Gefäßsystem, wirksam gegen Arterienverkalkung, sehr wirksam zur Senkung des erhöhten Cholesterinspiegels, und obendrein hat sich Grapefruitkernextrakt und Grapefruitschale als krebsbekämpfendes Mittel erwiesen.

Grapefruit Wirkung in energetischer Hinsicht

Die Grapefruit verbindet Sie mit dem Licht. Sie öffnet das Halschakra, wirkt damit auf die Schilddrüse und reinigt Gehirn und Denken. Das Licht wirkt abbauend auf alles, was zu reinigen ansteht. Lymphstrom und Stoffwechsel werden angeregt (Lymphstauungen behoben). Das Licht ist hilfreich bei Müdigkeit, müden Gliedern, Erkältungen und macht genrell kälteunempfindlicher.

Durch ihre besondere Wirkungsweise ist die Grapefruit in der Lage, Giftstoffe auszufällen, besonders solche, an die man sonst nur schwer herankommt. Die Grapefruit wirkt deshalb auch gut bei Blutarmut und Anämie, die aufgrund von Schwermetallbelastungen im Organismus zustande gekommen ist.

Der energetische Schwerpunkt der Grapefruit Wirkung ist der untere Bauchbereich. Dazu gehören neben Blase auch Milz und Nieren und alle anderen Organe bis zum Zwerchfell. Dieser gesamte Bereich wird energetisch durchwärmt.

Damit wird auch die Bildung einer kraftvollen, eigenständigen, Ich-kräftigen Persönlichkeit gefördert, die ins äußere Leben hinein tätig wirksam ist. Die Grapefruit stärkt das innere Gehör und hilft dabei, daß das neue visionäre Wissen ins äußere Leben hinein leichter umgesetzt werden kann.

Die Hautatmung wird gefördert und jede Art von innerer Reinigung. Das zusammen mit appetithemmenden Bitterstoffen macht die Grapefruit zur idealen Unterstützung für Fasten-, Abnahme-, und Entgiftungskuren. Dadurch hilft sie auch bei Raucherentwöhnung, bei Kater und bei Schmerzen aller Art.

Sie schenkt klare Gedanken, was bei geistigen Arbeiten nützlich ist. Die Grapefruit fördert die Konzentration und hilft beim Überlegen und Ordnen.

Am besten wirkt frisch gepreßter Grapefruit Saft, morgends nüchtern und vor Terminen, die geistig herausfordern.
Probieren Sie ein paar Tropfen ätherisches Öl in Ihrer Duftlampe, oder geben Sie ein paar Tropfen in Mandelöl, um Ihrer Haut Gutes zu tun.

Oder Sie mischen 3 Tropfen ätherisches Grapefruitöl mit Milch und geben das Ganze in Ihr Badewasser (nicht für Kinder!). Natürlich können Sie auch den frischen Saft einer Grapefruit ins Badewasser geben. Das Bad wirkt zellreinigend, stärkt deine Abwehrkräfte, macht Sie fit und munter!
Achten Sie immer auf genügend Sauerstoffzufuhr!

Die Grapefruit hat ihre Heimat in Indien, Malaysia, bis nach China und Japan. Sie stammt von der größeren Pampelmuse ab. Angebaut wird die Grapefruit in den USA, Israel, Südafrika und Argentinien.

Achtung!
Wenn Medikamente mit Grapefruitsaft statt Wasser eingenommen werden, kann die Plasmakonzentration ansteigen. Das gilt für: Kopfschmerzmittel, Schlafmittel, Antiallergika und blutdrucksenkende Mittel.

Vitaminbombe
Eine Mango pürieren, Ananas und Grapefruit nach Geschmack zufügen und mixen. Vorbeugend gegen Erkältungen und zur Stärkung.

Autorin: Ingeborg Rehak

Noch mehr Gesundheit und Wellness:

- Inhaltsstoffe verschiedener Reis Sorten
- Ernährung nach den 5 Elementen
- Wann und wie man beim Sport trinken soll
- Facial Harmony - Wellness für das Gesicht
- Stress im Alltag bewältigen

Benutzerdefinierte Suche

Suchfunktion

Social Media



Werbung