Home | Impressum

Training mit dem Fahrrad für die Grundlagenausdauer

Fahrrad TrainingEin ideales Trainingsgerät, vor allem auch für den sportlichen Einstieg, ist das Fahrrad.

Das Rad Training schont Herz und Gelenke und ist ein sinnvolles Grundlagentraining, um körperlich „fit“ zu werden, was direkt übersetzt nichts anderes bedeutet als "angepasst". Denn genau das geschieht mit dem Körper durch regelmäßiges Training – er passt sich nach und nach an die zuerst noch ungewohnten Belastungen an.

Die Intensität des Fahrradtrainings sollte vom Anfänger langsam und sinnvoll aufgebaut und nach und nach gesteigert werden. Beim Rad Training machen sich die Fortschritte sehr schnell bemerkbar und werden spürbar durch runderen Tritt, eine effizienter arbeitende Muskulatur und durch eine wesentlich ruhigere Atmung.

Gerade bei Anfängern reagiert das Herzkreislaufsystem schnell auf die neue Belastung und bereits nach drei Monaten regelmäßigem Rad Training sind Sie deutlich leistungsfähiger. Sie werden spürbar immer mehr Ausdauer haben.

Regelmäßigkeit beim Rad Training ist wichtig

Wenn dann die Trainingsreize regelmäßig wiederholt werden, kann der Körper diese immer besser verarbeiten und der Muskelkater bleibt schon nach wenigen Trainingseinheiten aus.

Unser Körper ist zwar sehr anpassungsfähig aber auch sehr bequem: er passt sich an, um nicht nochmals überlastet zu werden; wird er aber nicht regelmäßig gefordert, bilden sich die Anpassungen wieder zurück. Deshalb ist ein regelmäßiges Rad Training ganz besonders wichtig.

Das Rad Training bietet einen hohen Spaßfaktor und unzählige Möglichkeiten, seine Ausdauer und Kraft zu steigern und dabei sogar ordentlich Kalorien zu verbrennen und sein Gewicht zu kontrollieren.

Der Kalorienverbrauch beim Radfahren beträgt bei mäßigem Fahren (ca. 20 km/h) 8,56 kcal in der Minute – das sind durchschnittlich 685 kcal beim 80 Kilo Mann und 514 kcal bei der 60 Kilo Frau.

Radfahren kann man bei schönem Wetter jederzeit unter freiem Himmel, aber auch das Indoor Cycling wird gerade in den Wintermonaten immer beliebter. Hier vergeht die Zeit z.B. während einer Spinningstunde, unter Anleitung eines Trainers und fetziger Musik, wie im Flug und bietet eine gute Grundlage, um draußen durchzustarten.

Fahrrad Training stärkt die Muskulatur und fördert Stoffwechselprozesse

Durch die harmonisch aufgebaute Muskulatur beim Rad Training arbeitet jede Muskelzelle effektiver und hat eine deutlich bessere Kapillarität. Die Muskelzellen können also dem vorbei fließenden Blut deutlich mehr Sauerstoff entnehmen.

Die gesamten Stoffwechselprozesse werden beim Fahrrad Training durch den enormen Anstieg der körpereigenen „Kraftwerke“, den Mitochondrien verbessert und beschleunigt. Jede einzelne Zelle wird leistungsfähiger und kann optimal mit Hilfe von Sauerstoff organische Stoffe wie Fette, Zucker und Proteine verbrennen.

Mit dem Rad Training tut man also etwas für seine körperliche Fitness und Gesundheit und kann dabei optimal das Gewicht kontrollieren. Wer dies auch im Winter tun möchte, dem empfehlen wir das Tragen von Thermohosen.

Noch mehr Sport und Fitness:

- Tipps für den Ausdauersport
- Motivation zum Sport
- Die richtige Technik beim Radfahren
- Aktiv und Sport Urlaub buchen
- Mountainbike Guide Gardasee

Benutzerdefinierte Suche

Suchfunktion

Radrouten

Radkarten und Routenplaner sind die idealen Begleiter für Ihre Radtour. Eine Auswahl finden Sie hier: Radkarten

Social Media



Werbung