Home | Impressum

Die grüne Insel Korfu

Die griechische Insel Korfu ist ein ungemein beliebtes Urlaubsziel vieler Touristen. Nicht nur unzählige Pauschaltouristen erfreuen sich an den zahlreichen architektonischen und archäologischen Sehenswürdigkeiten aus längst vergangenen Zeiten der sehr wohlhabenden Insel Korfu, sondern vor allem Individualurlauber schätzen die wundervolle Landschaft, die sich ihnen hier offenbart und zu ausgiebigen Wandertouren animiert.

Sogar das milde Klima verlockt dazu, auf Korfu Urlaub zu jeder Jahreszeit zu verbringen. Im Gegensatz zu manch anderen griechischen Urlaubsgebieten wird es hier sogar im Sommer nicht unangenehm heiß.

Korfu ist eine sehr grüne, enorm facettenreiche Insel. Saftig-grüne Wiesen, umsäumt von Olivenbäumen und Zypressen, laden zum Verweilen ein. Herrlich anzuschauende Gebirgszüge, die sich mit malerischen Tälern abzuwechseln scheinen, bilden einen grandiosen Kontrast zu den zahlreichen, romantisch gelegenen Buchten.

Berg Pantokrator

Unbedingt sollte auf einer Wandertour der Pantokrator erklommen werden, zugleich auch mit knapp 900 Meter Höhe der höchste Berg der Insel. Vom Gipfel bietet sich ein wunderbarer Ausblick auf die Insel. Bei klarer Sicht kann man hinüber bis zum griechischen Festland und nach Albanien sehen. Zudem befindet sich auf dem Berg ein im 17. Jahrhundert erbautes Kloster, dessen griechisch-orthodoxe Kirche besichtigt werden kann.

Die Buchten von Paleokastritsa

Nicht minder spektakulär ist die Aussicht von den Aussichtspunkten des kleinen Ortes Lakones im Westen der Insel, hoch über den malerischen Buchten von Paleokastritsa gelegen. Der Ausblick auf das himmelblau erscheinende Mittelmeer ist die etwas anstrengende Wanderung wert. In der Nähe befindet sich zudem das sehenswerte Kloster Paleokastritsa, dessen Besuch gut mit der Wandertour nach Lakones verknüpft werden kann.

Hauptstadt Kerkyra

Egal, ob Besucher es bevorzugen, per Last Minute Korfu zu besuchen oder einen Camping-Urlaub auf Korfu abzuhalten: eine Besichtigung der Hauptstadt Kerkyra darf nicht fehlen. Die ca. 500 v.Chr. gegründete, im Laufe der Jahrhunderte unter venezianischer Herrschaft stehende Stadt weist zahlreiche Baudenkmäler auf. Vor allem die zum Unesco-Weltkulturerbe zählende Altstadt fasziniert. Hier befindet sich auch das schönste Gebäude der Stadt, ein im venezianischen Stil errichtetes Rathaus mit wunderschön anzuschauenden Reliefs. Etwas rustikaler muten die beiden Festungen der Stadt an.

Sandstrand Glyfada

Urlauber, die während ihrer Wanderungen zwischendurch gerne ein Bad im Meer nehmen wollen, sollten sich Touren im Nordosten der Insel vornehmen. Bei Küstenwanderungen findet man dort zahlreiche, sehr idyllisch gelegene Buchten vor. Aber auch der im Westen Korfus gelegene Sandstrand Glyfada verlockt zu einem Badestopp.

Korfu bietet für jeden Urlauber etwas. Eine Wanderreise ist die beste Möglichkeit, Korfu ausgiebig kennen zu lernen. Es lohnt sich.

Mehr über Wandern und Erholung:

- Abenteuer und Erholung in Bremerhafen an der Nordsee
- Wege zu den heiligen Orten der Kraft
- Magische Anziehungskraft des Berges Pico del Teide auf Teneriffa
- Beliebte Wassersport-Arten und die neuesten Trends
- Die ideale Ausrüstung für das Nordic Walking

Benutzerdefinierte Suche

Suchfunktion

Social Media



Werbung