Home | Impressum

Stadt Florenz in Italien

Florenz ist die Hauptstadt der malerischen Provinz Florenz und der Region Toskana. Die Stadt liegt ungefähr 230 Kilometer nordöstlich von Rom und 80 Kilometer entfernt von Livorno. Florenz ist von sanften Hügeln umgeben. Dort befinden sich herrschaftliche Villen, Bauernhöfe und Wein- und Obstgärten.

Florenz wurde zirka im 1. Jahrhundert vor Christi als römische Militärkolonie ins Leben gerufen. Der Aufstieg der Stadt begann bereits im 12. Jahrhundert. Damals war Florenz eine autonome Stadtregierung. Die Stadt war lange Zeit ein Sitz des Herzogtums Toskana und die Hauptstadt (1865–70) Italiens. Während des 14. bis 16. Jahrhunderts erlangte Florenz eine herausragende Stellung in den Bereichen Handel, Finanzen und Kunst.

Im 15. Jahrhundert regierten die Medici über die Stadt. Der Ruhm von Florenz liegt zum Großteil in seiner Vergangenheit. Das historische Zentrum der Stadt steht auf der Liste des UNESCO--Weltkulturerbes. Es ist reich an Kunstwerken und zeugt von den Persönlichkeiten, welche der Stadt damals zu enormen Reichtum verhalfen.

Florenz glieder sich in fünf Stadtbezirke

Die Stadt hat ungefähr 371.000 Einwohner. Durch die Altstadt von Florenz fließt der Fluss Arno. Im Mittelalter war die Stadt zuerst in vier Stadtbezirke (Quartieri) eingeteilt. Mittlerweile ist Florenz in fünf Stadtteile unterteilt. Für die Touristen und Gäste der Stadt ist das historische Stadtzentrum von großem Interesse.

Es ist selbst in die vier Abschnitte San Giovanni, Santa Croce, Santa Maria Novella und Santo Spirito Oltrarno unterteilt. Sie entsprechen dem mittelalterlichen Grundriss der Stadt und wurden zuerst nach den Stadtoren (San Piero, Duomo bzw. Vescovo, San Pancrazio, Santa Maria) benannt. Später gliederte sich die Stadt wieder nach den innen liegenden Kirchen.

Die fünf modernen Verwaltungseinheiten sind mittlerweile:

Quatiere 1: Centro Storico, mit den ★ Stadtteilen Jacopino, Il Prato sowie La Fortezza und Viali, um nur einige zu nennen.

Quartiere 2: Campo di Marte, mit ★ Stadtteilen wie Viali, La Rondinella und Settignano Collina.

Quartiere 3: Gavinana/Galluzzo, mit den ★ Stadtteilen Collina sud, Galluzzo, San Gaggio und Bellariva-Gavinana.

Quartiere 4: Isolotto/Legnaia, dazu gehören die ★ Stadtteile Argingrosso, Cintoia, Bassi und Il Casone.

Quartiere 5: Rifredi mit ★ Castello-Le Panche, Piana di Castello, Parco delle Cascine-Argingrosso, San Jacopino und La Fortezza.

★ Es wurden hier nur einige der wichtigsten Stadtteile aufgezählt.

Wichtige Sehenswürdigkeiten von Florenz sind:

Die Ponte Vecchio:
Die "Alte Brücke": (das ewige Symbol der Stadt), wurde bis 1218 als einzige Brücke über den Arno in Florenz errichtet. Die heutige Brücke wurde nach einer Überschwemmung im Jahr 1345 wieder aufgebaut.

Während des Zweiten Weltkriegs war es die einzige Brücke über den Arno, welche die flüchtenden Deutschen nicht zerstörten. Stattdessen blockierten sie den Zugang, indem sie die mittelalterlichen Gebäude auf jeder Seite abrissen. Am 4. November 1966 widerstand die Brücke auf wundersame Weise dem enormen Gewicht von Wasser und Schlick, als der Arno erneut seine Ufer sprengte.

Der Dom

Das ist der Name der Kirche Santa Maria del Fiore, der Heiligen Maria der Blume. Vor dem Bau des Vatikans in Rom wollten viele Städte die größte Kirche der Christenheit bauen. Florenz war keine Ausnahme, und der Santa Maria del Fiore gewidmete Dom wurde zwischen 1245 und 1302 erbaut und 1360 fertiggestellt. Nach Rom, London und Mailand ist der Dom die viertgrößte Kirche Europas.

Bargello-Museum:

Besuchen Sie auch das Bargello-Museum. Es ist das älteste Gebäude der Stadt. Sein Bau geht auf das Jahr 1255 zurück. Das gesamte 18. Jahrhundert hindurch diente das Museum als Gefängnis. Im heutigen Nationalmuseum sind toskanische Werke aus dem 16. Jahrhundert zu bewundern. Dazu zählen Meisterwerke von Michelangelo, Andrea Sansovino und Benvenuto Cellini, um nur einige anzuführen.

Uffizien:

Diese Gebäude, in denen sich mittlerweile eine große Kunstsammlung befindet, wurden ursprünglich zur Unterbringung von Ministerien und Ämtern errichtet. Sie wurden nach den Plänen der Architekten Giorgio Vasari, Bernardo Buontalenti und Alfonso Parigi dem Jüngeren erbaut. Hier gibt es für einen jeden Besucher etwas zu entdecken. In den Uffizien begegnen Sie der großen Kunst des Westens.

Museo de'Medici:

In diesem Museum entdecken Sie die faszinierende Geschichte einer Dynastie, die Geschichte geschrieben hat. Das Museum ist im Herzen Florenz gelegen, nur fünf Minuten vom Dom entfernt. Mit Filmen, Kunstwerken und historischen Objekten können auch Sie die Welt der Medici neu erleben.

Pitti Palace & Palatine Gallery:

Der Besuch des königlichen Palastes, mit den verschwenderischen Gemächern ist ein "Muss" für alle kunstinteressierten Besucher der Stadt Florenz. Einst residierten hier Napoleon und König Viktor Emanuel II von Italien. Lebten (nicht alle gleichzeitig!). Die Apartments bieten auch eine Reihe faszinierender Porträts von Mitgliedern der Medici-Familie.

Mehr Urlaub, Freizeit und Entspannung

- Berlin ist eine Reise wert - Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele
- Wie die Hot Stone Massage wirkt und funktioniert
- Paris - Metropole der absoluten Superlative
- Massageöle und ihre Wirkung zur sanften Entspannung
- Rund um den Bodensee - ein paradiesischer Radweg

Suchfunktion

Werbung