Home | Impressum

Norwegen begeistert mit seinen wunderbar vielfältigen Naturlandschaften

Das Königreich Norwegen gilt als eines der bergigsten Länder Europas. Es verfügt über eine Gesamtfläche von 385.203 km2. Die Küste hat eine Länge von insgesamt 25.148 km. Damit ist das Land mit seinen atemberaubenden Fjorden eines mit der größten Küste in Europa. Im Jahre 2020 lag die Einwohnerzahl Norwegens bei 5,39 Millionen. Als Amtssprachen sind sowohl Bokmål als auch Nynorsk gebräuchlich. Beide Sprachen werden in der Schule gelehrt. Seit dem Jahre 1875 gilt die norwegische Krone als offizielle Landeswährung Norwegens und dessen abhängigen Gebieten.

Besucher werden in Norwegen durch alle Regionen und Jahreszeiten geführt. Sie können eine Städtereise nach Oslo unternehmen, in einem Schneehotel übernachten oder nach Stavanger in die größte Stadt im Südwesten des Landes reisen. Die Küstenregion von Jæren entpuppt sich wiederum als ein Paradies für Strandliebhaber. Dort finden Besucher die wildesten und weißesten Strände des Landes. Wer gerne surft oder dem Kitesurfen nachgeht ist, dort am richtigen Ort.

Norwegen - es gilt als eines der glücklichsten Länder der Welt

Das Land kann mit vielen Sehenswürdigkeiten aufwarten. Auf dem Archipel der Lofoten befindet sich beispielsweise das größte Korallenriff der Welt. Besucher haben die Möglichkeit an den unberührten Stränden spazieren zu gehen oder vielleicht einen Blick auf das Nordlicht zu werfen. Im Land mit den schönsten und rausten Küsten der Welt sind die Menschen laut des "Happiness Research Institute in Dänemark" glücklich, da es ein friedlicher Ort ist.

Besucher, die im Sommer nach Norwegen reisen, können die Vorteile der Mitternachtssonne genießen und dabei die Nachtlandschaft bewundern. In der nördlichen Stadt Tromsø beispielsweise, geht die Sonne im Juni, kurz vor der Sommersonnenwende, überhaupt nicht unter. Südnorwegen mit dem glitzernden Meer, dem blauen Himmel und den glatten warmen Felsen gilt daher als Sommerparadies.

Hauptstadt Oslo

Oslo, ist seit dem Jahre 1841 die offizielle Hauptstadt Norwegens. Die Stadt ist am innersten Oslo Fjord gelegen. Sie erstreckt sich über eine Fläche von 454 km2. Oslo hat ihren Einwohnern und Besuchern neben einer Menge Sehenswürdigkeiten auch genügend Einkaufsmöglichkeiten und ein umfangreiches kulturelles Angebot zu bieten. In der Stadt gibt es viele Kunstgalerien, in der moderne norwegische Künstler zu entdecken sind. Außerdem steht in Oslo der Palast der norwegischen Königsfamilie.

Bergen

Bergen, die zweitgrößte Stadt des Landes ist umgeben von unberührter Natur, steilen Bergen und eindrucksvollen Wasserfällen. Das alte Viertel Bryggen, mit den gepflasterten Gassen und schönen Holzhäusern wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Ålesund

Ålesund gilt bei vielen Norwegern als der schönste Ort des Landes. Die im 19. Jahrhundert gegründete Stadt wurde bei einem Großbrand zu einem großen Teil zerstört. Aber sie stieg wie Phönix aus der Asche wieder auf und entwickelte sich zu einem der schönsten Städte des Landes. Ålesund, in der Region Sunnmøre gelegen, befindet sich zirka 380 Kilometer Luftlinie von der Hauptstadt Oslo entfernt.

Trondheim

Trondheim, die pulsierende Universitätsstadt Trondheim ist in der Region Trøndelag gelegen. Sie hat den Besuchern nicht nur die wunderschöne Kathedrale Nidaros zu bieten. In der Stadt gibt es zudem schicke Michelin-Restaurants, angesagte Bars und gemütliche Kaffeehäuser. Besucher können in den Bergen von Dovrefjell, (in Ostnorwegen) den mythischen Moschusochsen sehen.

Kristiansand

Kristiansand, die Stadt im norwegischen Fylke Agder gelegen, ist der Ausgangspunkt für viele Naturerlebnisse. In den dichten Wäldern in Ostnorwegen befinden sich die größten Skigebiete des Landes wie etwa Geilo, Trysil und Hemsedal. Zudem sind auch die bekannten Nationalparks Dovrefjell , Jotunheimen und Rondane in dieser Region zu finden.

Geilo

Geilo, das Bergdorf ist für seine herrlichen Skigebiete bekannt. In Spitzbergen gibt es seltene Wildtiere zu entdecken. Es liegt mitten im Arktischen Ozean. Besucher haben die Möglichkeit, an exotischen Naturaktivitäten wie etwa Schneemobilsafaris, Hundeschlittenfahrten oder einer Nordlichtjagd teilzunehmen.

Schlosss Akershus in Norwegen

Diese Festung aus dem Jahre 1290 wurde mehrfach renoviert. Das Schlosss mit den robusten Steinmauern hielt vielen Angriffen und Belagerungen stand.

Die arktische Kathedrale in Tromsdalen

Sie gilt als eine der wichtigsten Kirchen von Tromsø. Die Erbauer ließen sich zum Teil von dem berühmten Opernhaus in Sydney (Australien) inspirieren. Es lohnt sich eine Kamera mitzubringen, um ein Bild von der bergigen Kulisse in der Ferne zu schießen.

Der königliche Palast in Oslo

Der neoklassizistische Palast wurde im Jahre 1849 für König Karl III. erbaut. Das Schloss mit den 173 Zimmern ist die offizielle Residenz der heutigen norwegischen Königsfamilie. Besucher haben beispielsweise die Möglichkeit, durch das Gelände des Palace Parks mit seinen Teichen und Statuen zu schlendern und dabei eventuell die traditionelle Wachablösung zu beobachten.

Mehr Urlaub und Reisen:

- Sehenswürdigkeiten in der katalanischen Hauptstadt Barcelona
- London - Hauptstadt des Vereinigten Königreiches
- Hamburg - Hafen, Speicherstadt und Reeperbahn
- Paris - Metropole der Superlative
- Die 7 Ostfriesischen Inseln

Suchfunktion

Werbung