Home | Impressum

Das Reiseland Spanien überzeugt mit seiner Vielfalt

Das Königreich Spanien mit einer Fläche von 504.782 km2, ist ein Teil der Iberischen Halbinsel. Die Inselgruppe der Balearen sowie die Kanarischen Inseln, Ibiza, Menorca und die zwei autonomen Städte Ceuta und Melilla gehören ebenso zum spanischen Hoheitsgebiet. Die Gesamtbevölkerung Spaniens zählt geschätzte 46,3 Millionen Einwohner. Davon leben ungefähr 38 Millionen auf dem Festland.

Die Landessprache des beliebten Reiselandes ist Spanisch. Daneben gibt es noch einige Regionalsprachen: Katalanisch beispielsweise, wird von ungefähr 11 Millionen Menschen als Regionalsprache gesprochen, außerdem können zirka 95 Prozent der Einwohner Spaniens diese Sprache verstehen.

Eine weitere Regionalsprache ist Galicisch - sie wird in Galicien gesprochen. In Nordspanien sowie im südfranzösischem Grenzgebiet unterhalten sich die Leute in ihrer Regionalsprache Baskisch. Der Großteil der Basken hat sowohl Spanisch als auch Baskisch als Muttersprache. In Spanien gilt der Euro als Währung.

Spanien ist eines der beliebtesten Ferienziele der Deutschen. Eine Reise in das Land im Süden Europas bedeutet Sonne, Strand und Lebensfreude. Allerdings gibt es für jeden Urlauber etwas zu entdecken. Neben den pulsierenden Urlaubsinseln wie Mallorca und den Kanaren mit ihren gewaltigen Besucherzahlen, hat auch das spanische Festland allerhand zu bieten.

Nicht nur Sonnenhungrige kommen in Spanien auf ihre Kosten. Madrid, die Hauptstadt Spaniens zum Beispiel, bezaubert ihrer Besucher mit ihrer Weltoffenheit. Hier können die Touristen tagsüber einkaufen und sich am Abend in das Nachtleben stürzen. Auch die kulinarischen Genüsse kommen in der Hauptstadt nicht zu kurz.

Die bezaubernden Städte Spaniens mit ihren Sehenswürdigkeiten

Neben der Hauptstadt Madrid, sind die sehenswerten Großstädte: Barcelona, Valencia, Sevilla, oder Zaragoza einen Besuch wert.

Madrid

Die Hauptstadt mit ihren ungefähr 3,3 Millionen Einwohnern, liegt im Zentrum der Iberischen Halbinsel auf einer Seehöhe von 670 Meter. In der Metropole befindet sich nicht nur der große Flughafen Madrid-Barajas. Hier in der Stadt mit dem größten Verkehrsknotenpunkt des Landes, laufen auch die wichtigsten Auto- und Eisenbahnen zusammen.

Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört die berühmte Almudena Kathedrale sowie das Museo del Prado und auch das Centro de Arte Reina Sofia. Natürlich sollte auch der Besuch der königlichen Residenz, im Freizeitprogramm von Madrid Besuchern nicht fehlen.

Barcelona

Die für ihre Kunstwerke und für ihre Architektur bekannte Stadt hat ungefähr 1,609 Millionen Einwohner. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Barcelona gehört der terrassenförmig angelegte Park Güell. Die im Norden der Stadt gelegene Parkanlage wurde von Antonio Gaudi gestaltet. Ursprünglich sollte auf dem Areal eine Siedlung gebaut werden. Es wurden allerdings nur drei Häuser errichtet, von denen eines davon Gaudi erstand. Darin befindet sich mittlerweile ein Museum, in dem vom Künstler entworfene Möbelstücke und Zeichnungen ausgestellt sind. Auch die imposante Kirche Sagrada Família trägt die Handschrift Gaudis. Erwähnenswert sind zudem das Museu Picasso und die Fundació Joan Miró, mit ihren modernen Kunstwerken.

Valencia

Die Hafenstadt an der Südostküste Spaniens gelegen, hat ungefähr 790.201 Einwohner. Besonders sehenswert ist die Altstadt von Valencia, mit ihren engen Gassen und den prunkvollen alten Häusern. Brunnen und Palmen frischen das Bild der Stadt auf. Daneben stehen futuristische Gebäude in denen beispielsweise ein Planetarium oder ein interaktives Museum untergebracht ist.

Außerdem gibt es in der Stadt auch einige wunderbare Strände. Besonders hervorzuheben ist der Mercado Central– eine Markthalle im Jugendstil. Dieser Markt zählt zu den ältesten Europas. In der Markthalle, die im Jahre 1914 erbaut wurde, finden Besucher nicht nur Lebensmittel, sondern auch allerlei Souvenier-Shops. Restaurants im Inneren der Halle laden zum Genießen der valencianischen Köstlichkeiten und zum Verweilen ein.

Urlaubsinseln in Spanien

Die bekannteste und größte Urlaubsinsel Spaniens ist Mallorca. Daneben begeistert Menorca vor allem die Naturliebhaber unter den spanischen Feriengästen. Ibiza ist drittgrößte Insel der Balearen. Mit ihrer vielfältigen und idyllischen Natur lädt sie die Gäste zum Entspannen ein. Auf den Kanarischen Inseln ist das Wetter im Allgemeinen sehr zuverlässig. Bei Formentera und Cabrera handelt es sich um zwei kleinere-, der Insel Mallorca vorgelagerte Inseln.

Das Königreich Spanien hat rund 4.964 km Küstenlänge zu bieten. In Norden des Landes liegen die weiten Atlantikstrände - an der Mittelmeerküste und auf den Balearen wiederum erfreuen sich die Besucher an den weichen Sandstränden und an den verträumten Buchten. Das Reiseland Spanien mit seiner Vielfalt kann so gut wie jeden Feriengast begeistern.

Andalusien, im äußersten Süden Spaniens gelegen beispielsweise, lockt die Besucher mit den Städten, Sevilla, Cordoba sowie Granada. Die Costa del Azahar wird die Orangenblütenküste genannt. Diese Region bezaubert sowohl Kultur- als auch Städtereisende mit ihren lieblichen Städten und den mittelalterlichen Dörfer.

Mehr Urlaub und Erhohlung:

- Radwege und Radtouren in Österreich - eine Übersicht
- Thermen Urlaub - Wellnessoasen zum Abschalten
- Wandern in den Alpen
- Sportliche Erholung beim Radwandern
- Wanderurlaub in Vorarlberg

Benutzerdefinierte Suche

Suchfunktion

Social Media



Werbung