Home | Impressum

Relaxprogramm Massagen

Es viele Möglichkeiten der Massagen - in Europa setzen sich neben den klassischen Behandlungsmethoden vermehrt auch Varianten aus Asien und Hawaii durch. Beratung ist die beste Entscheidungshilfe für die Auswahl der geeigneten Massage Methode.

Wichtig ist, dass im Vorgespräch auch eventuelle Krankheiten, Allergien oder sonstige körperliche Einschränkungen nachgefragt werden. Nachfolgend finden Sie eine Auswahl von Massage Typen, von 20 Euro bis ca. 150 Euro ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Schwedische Massage (=klassische Massage)

Ist besonders geeignet bei verkrampften Muskeln und körperlichem Formtief: Bspw. für Menschen, die überwiegend sitzende Tätigkeiten ausüben, um Nacken-, Schulter und Rückenschmerzen zu lindern. Außerdem wird die klassische/schwedische Massage auch nach dem Sport zur Vorbeugung von Muskelkater angewandt.

Durch kräftiges Streichen, Kneten und Reiben werden sogar große Muskelgruppen wieder beweglich und gut durchblutet. Der verstärkte Lymphfluss schwemmt Abbauprodukte aus dem Gewebe. Die Intensität der Massage muss den individuellen Bedürfnissen angepasst sein, und darf keine Schmerzen verursachen.

Lymphmassage

Fördert den Blutkreislauf und verbessert das Lymphsystem sowie Körperfunktionen. Stark vereinfacht ausgedrückt transportiert das Lymphsystem die Nahrungsfette aus dem Darm und befreit die Zellzwischenräume von überschüssiger Flüssigkeit. Die Lymphmassage wird an den unteren Extremitäten durchgeführt und hilft z. B. bei "schweren Beinen" oder bei der Behandlung von Zellulitis.

Thailändische Massage

Durch Druckmassage wird der Körper des Empfängers von Kopf bis Fuß gezielt gelockert, gedehnt und bewegt. So werden Blockaden und Verspannungen durch die Massage gelöst, damit die Lebensenergie in den Energiebahnen frei fließen kann.

Thailand liegt zwischen Indien, und China, daher ist die Traditionelle Thai Massage eine Verbindung von Yoga (Indien) und Akupressur (China). Diese Kombination wirkt gleichzeitig entspannend und belebend. Daher ist diese Massage Technik sowohl für Sportler als auch für Menschen, die viel sitzen, geeignet.

Shiatsu Massage

Stammt aus Japan, dabei wird der Energiefluss erspürt und durch sanften Druck mit Fingern, Handflächen, Ellbogen und Knien angeregt. Shiatsu Massagen sind wohltuend, entspannend und belebend. Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert, so dass Störungen und Erkrankungen vorgebeugt wird.

Ayurveda Massage

Basierend auf den Sanskritworten "Ayu" (Leben) und "Ved" (Wissen) drückt dieser Begriff "Wissen vom Leben" eine ganzheitliche Lebens-, Gesundheits- und Medizinlehre aus. Die Ayurveda Massage setzt sich aus mehren Behandlungen zusammen. Zu den Ayurveda-Massage Behandlungen

Hamam

Auch bei dieser Form der Entspannung kann man wunderbar die Gedanken schweifen lassen und nebenbei erhält die Haut intensive Pflege und Reinigung. Das orientalische Bad "Hamam" ist besonders für die kühleren Jahreszeiten geeignet.

Die Waschungen tragen zur Ausscheidung von Schlacken und Giftstoffe bei. Stoffwechsel und Durchblutung werden angeregt und die Abwehrkräfte aktiviert. Nach dem Abspülen des Körpers mit warmem Wasser wird zuerst auf dem Nabelstein geschwitzt, u. a. öffnen sich dabei die Hautporen, damit das anschließende Körper-Peeling effektiv wirkt. Die obersten Hautschüppchen werden entfernt und das Bindegewebe durchblutet. Danach wird der Körper mit Seife massiert.

Die Fußreflexzonenmassage - Massieren der Reflexzonen

Die Reflexzonen der Füße reagieren sehr sensibel auf Druck und können bei der Fußreflexzonenmassage auch mit Farbauflagen, Edelsteintherapie oder dem Softlaser behandelt werden. Die Behandlung ist bei vielen Erkrankungen wie etwa Spannungskopfschmerzen, Verdauungsproblemen und Verspannungen hilfreich. Mehr über die Fußreflexzonenmassage

Weitere Artikel in der Rubrik Wellness und Erholung:

- Den Alltagsstress bewältigen
- Was tun bei Schlafstörungen
- Wirkung von Licht auf Geist und Seele
- Wellness für das Gesicht
- Positive Auswirkungen des Barfuss Gehens

Benutzerdefinierte Suche

Suchfunktion

Social Media



Werbung